8. Haftung
Sebastian Bayer übernimmt keine Haftung für die Art der Nutzung der Texte und Konzepte. Der Auftraggeber bzw. Seminarteilnehmer ist dafür verantwortlich, dass durch die Nutzung der Seminarunterlagen, Texte und Inhalte dieser keine Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Wettbewerbsrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. Dies gilt auch für die vermittelten Inhalte der Seminare.

9. Zahlung
9.1 Soweit nicht anderes vereinbart ist, sind Rechnungen für offene Seminare ohne Abzug sofort und im Voraus zur Zahlung fällig. Für Inhouse-Seminare gilt ein Zahlungsziel von 10 Tagen nach Rechungseingang.
9.2 Geraten die Kunden in Verzug, so ist Sebastian Bayer berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in banküblicher Höhe zu berechnen.
9.3 Kommen die Auftraggeber/Kunden ihren Zahlungsverpflichtungen nicht vertragsgemäß nach oder stellen sie ihre Zahlungen ein, oder werden Herrn Sebastian Bayer Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit der Auftraggeber/Kunden in Frage stellen, so ist Sebastian Bayer berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.
9.4 Die Auftraggeber/Kunden sind zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn Sebastian Bayer ausdrücklich zustimmt oder wenn Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind.

10. Schutz- und Urheberrechte
10.1 Die Schutz und Urheberrechte an allen Werken bleiben Eigentum von Sebastian Bayer.
10.2 Nutzungsrechte an Werken können vom Urheber auf Anfrage eingeräumt werden.

11. Verschwiegenheitspflicht
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, über alle geschäftlichen und persönlichen Vorgänge des Auftraggebers und der Teilnehmenden, von dem er im Zuge der Zusammenarbeit Kenntnis erhält, Verschwiegenheit zu wahren. Diese Verpflichtung trifft auch den Auftraggeber und die Teilnehmenden gegenüber dem Auftragnehmer.


bleistift

Seabstian Bayer