5. Auftragsdurchführung
5.1 Werden Seminare durchgeführt, verpflichtet sich Sebastian Bayer, diese persönlich durchzuführen. Dabei sind die vertraglich festgesetzten Leistungen zu erbringen.
5.2 Sebastian Bayer trägt sorge dafür, dass die Fertigkeiten und Kenntnisse, welche zur Erreichung des Ausbildungszieles des jeweiligen Seminars erforderlich sind, in angemessener Weise vermittelt werden.
5.3 Seminarunterlagen werden von Sebastian Bayer zur Verfügung gestellt, diese werden nach Beendigung des Seminars den Teilnehmern zu Verfügung gestellt.
5.4 Die Teilnehmer erhalten nach Ende eines Seminars auf Wunsch des Auftraggebers ein Seminarzertifikat.

6. Pflichten der Teilnehmer und des Auftraggebers/Kunden
6.1 Die Teilnehmenden verpflichten sich, in angemessener Weise an der Seminararbeit, insbesondere bei den Rollenspielen und beim Üben mit der Telefonanlage und/oder Videokamera mitzuwirken.
6.2 Die Teilnehmer bemühen sich, die gewünschten Seminarziele/Ausbildungsziele zu erreichen.

7. Vorzeitige Vertragsaufhebung oder Änderung
7.1 Der Auftraggeber kann durch schriftliche Erklärung unter Einhaltung einer Frist von sechs Wochen vor Beginn des Seminars von dem Seminarauftrag kostenfrei zurücktreten. Erfolgt der Rücktritt innerhalb weniger als vier Wochen, erstattet der Auftraggeber 15% der vereinbarten Seminarvergütung (ohne Nebenkosten). Bei einem Rücktritt mit einer Frist von weniger als zwei Wochen vor Beginn des Seminars erstattet der Auftraggeber 25% der vereinbarten Seminarvergütung (ohne Nebenkosten). Bei einem Rücktritt mit einer Frist von weniger als einer Woche vor Beginn des Seminars, erhält der Auftragnehmer eine Kostenerstattung von 50% der vereinbarten Vergütung (ohne Nebenkosten).
7.2 Kann der Auftragnehmer wegen Krankheit, Unfall, höherer Gewalt oder einer sonstigen von ihm nicht verschuldeten Verhinderung das Seminar nicht zum vereinbarten Termin durchführen, so ist der Auftragnehmer verpflichtet, alsbald dem Auftraggeber/Kunde einen Ersatztermin vorzuschlagen.


bleistift

Seabstian Bayer